Partnerprogramme
Privatvermittlung

Da bei der DSH-Nothilfe auch Hunde von Privatpersonen ein Portal finden im Folgenden noch einige längst überfällige Hinweise dazu: Die DSH-Nothilfe ist bereit Hilfestellung zu leisten. Bitte sprechen Sie uns an.

Vermittlung von privat

Gerade als Privatperson ist es nicht einfach, die richtige Familie für den zu vermittelnden Hund zu finden. Deshalb wäre es am sinnvollsten, wenn sie sich dabei von einem Tierschutzverein helfen lassen würden. Es gibt genügend dubiose Leute, die auf der Suche nach Hunden aus Privathand sind, weil sie von den Tierschutzvereinen berechtigterweise keinen Hund (mehr) bekommen würden.

Wichtig bei der Vermittlung!

1. Hören sie auf ihr Bauchgefühl und geben sie den Hund nicht dem erstbesten Interessenten mit! Lassen sie sich den Personalausweis zeigen, machen sie eine Kopie oder schreiben sich zumindest Adresse, Personalausweisnummer und Telefonnummer auf! (Nur so können sie im nachhinein noch nachvollziehen, wohin ihr Hund gekommen ist.)

2. Bringen sie den Hund in sein neues Zuhause, um zu überpüfen, ob alle gemachten Angaben stimmen. Besuchen sie ihn auch noch einmal nach mehreren Wochen, um zu sehen, ob noch alles in Ordnung ist.

3. Machen sie unbedingt einen Schutzvertrag und nehmen sie eine Schutzgebühr (ca. 100 - 150 Euro), die sie gern dem nächstgelegenen Tierheim spenden können. (Hier können sie sich einen Muster-Schutzvertrag herunterladen: DownloadDies alles mag für viele sehr übertrieben klingen und zu zeitaufwendig sein. Aber aus eigener Erfahrung wissen wir, daß es wirklich einige schwarze Schafe gibt, die vor allem auf der Suche nach Privathunden sind, weil sie von Tierschutzvereinen keinen Hund (mehr) bekommen.

 
Deutscher Schäferhund Nothilfe e.V.
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung
{* *}