Partnerprogramme
Pippa
Pippa
Pippa Pippa Pippa Pippa Pippa Pippa Pippa Pippa Pippa Pippa Pippa Pippa Pippa

Steckbrief

Name:
Pippa
Geburtsdatum:
30. 07. 2007
Geschlecht:
weiblich
Geimpft:
Ja
Gechipt:
Ja
Kastriert:
Ja
Verträglichkeit Kinder:
unbekannt
Verträglichkeit Rüden:
Ja
Verträglichkeit Hündinnen:
Ja
Verträglichkeit Katzen:
unbekannt

Vermittlungsdetails

Vermittelnder TSV/Tierheim DE:
DSHN
 

Kurzbeschreibung

Pippa hat ihr Für-immer-Pflegestellen-Daheim bei Manuela und ihrer Familie gefunden (31.12.2019)

Informationen

Pippa würde sich sehr über Paten freuen, die der DSHN helfen die Versorgungs- und Unterhaltskosten zu tragen. Vielen Dank.

17.05.2022

Pippa ist gesund und munter. Auf unseren Touren durch den Wald hopsen wir jetzt immer über die Baumstämme, die überall auf den Wegen liegen. Pippa hat total Spaß daran über die Stämme zu springen.  Wir freuen uns schon auf den Frühling/ Sommer,  dann können wir wieder größere Touren machen. 

30.12.2021

Ich bin's,  die Pippa,
Mir geht es sehr gut. Ich bin trotz meiner 14,5 Jahre fit und gesund.
Vor einiger Zeit habe ich eine nette Colliehündin beim Spaziergang kennen gelernt und ich hab mich sogar getraut mit ihr zu spielen. Wir treffen uns mittlerweile jeden Tag und gehen dann zusammen gassi!
Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins Jahr 2022.
Liebe Grüße
Pippa

17.08.2021

Pippa berichtet ♥ :

Jetzt wohne ich schon 1,5 Jahre bei meiner Familie. Ich bin zwar schon etwas mutiger geworden, aber oft packt mich noch die Angst. Dann orientiere ich mich an meinem Kumpel Jack oder verstecke mich bei Herrchen und Frauchen. In den Garten gehe ich nur in Begleitung. Der liebste Platz von mir ist mein Bett. Da drin kann mir nichts passieren.

Eure Pippa

07.04.2021

Pippa hatte immer Schwierigkeiten bei uns im Haus zu laufen. Ihre Ängstlichkeit stand ihr im Wege.
Sie hatte Angst auf dem glatten Boden zu laufen.
Das Problem mit unserem Laminatboden haben wir gelöst indem überall im Haus kleine Läufer und Teppiche verteilt wurden.
Jetzt sieht es immer sehr lustig aus , wenn sie von Teppich zu Teppich flitzt, bzw. hüpft.
Wenn sie Herrchens Firmenwagen hört saust sie immer gleich zur Tür um ihn zu begrüßen. Ihre Ängstlichkeit wird von Tag zu Tag besser.
Wir mögen uns nicht vorstellen was sie erlebt haben muss, das sie nach einer so langen Zeit immer noch nicht alle Ängste ablegen konnte.
Wobei sie mittlerweile wenigstens ein wenig offener geworden ist, gerne zum knuddeln kommt und sich über all die kleinen Haushaltsdinge sichtbar freut

07.01.2021

Pippi geht es gut. Sie ist schon etwas mutiger geworden. Bei "Gefahr" versteckt sie sich hinter Jack. Sie ist ein total liebes, unauffälliges Hundemädel.

14.08.2020

Pippa geht es prima. Sie ist schon viel mutiger geworden. Vor Autos und großen, lauten Geräten hat sie immer noch Angst. Ansonsten ist sie total unkompliziert und einfach liebenswert. Wenn wir morgens runtergehen, steht sie schon an der Treppe unten und wartet. Dann wird erstmal ordentlich gekuschelt ♥

09.05.2020

Pippa geht es gut. Sie versteht sich ganz prima mit unserem Jack. Leider ist sie nach wie vor sehr ängstlich. Es ist zwar schon besser geworden, aber bei ruckartigen Bewegungen oder bei plötzlichen Geräuschen geht sie immer noch in Deckung. Auch ihre Panik vor Männern wird nur langsam besser. Es braucht halt seine Zeit und die bekommt sie bei uns.
Ansonsten ist sie eine ganz tolle verkuschelte liebe kleine Maus.

31.12.2019

Am 28.12.2019 haben wir Pippa als Gnadenhund der DSHN übernommen.
Pippa hat fast ihr ganzes Leben im Tierheim verbracht.

Hier der erste Bericht ihrer Dauerpflegestelle Manu:

Pippa ist eine sehr freundliche ,aber völlig verängstigte kleine Hündin. Autofahren kennt sie nicht und so fing unsere gemeinsame Zeit schon spannend an. Herrchen hat sie zu mir in den Fußraum gehoben und dort hat sie die drei Stunden Fahrt nach Hause mit Streicheln und viel Zuwendung gut überstanden.
Dann kam das nächste große Unbekannte, nämlich unsere kleine Treppe ins Haus! Sie kennt keine Treppen . Also haben wir sie am ersten Tag reingetragen. Am zweiten Tag hat sie mit viel guten Worten ihr kleines Herz in die Hand genommen und ist die Treppe hochgeklettert. Das Problem wäre also gelöst.
Die erste Nacht hat sie ohne Probleme durchgeschlafen in ihrem Hundebett, das sie sofort akzeptiert hat.
Leben im Haus ist völliges Neuland.Sie ist sehr schreckhaft bei fremden Geräuschen.
Das Tolle an Pippa ist ,dass sie schnell Vertrauen fasst,  wenn man ruhig mit ihr umgeht. Dann springt sie über ihren Schatten und lernt schnell alle Widrigkeiten an Frauchens Seite zu überwinden. Bei Herrchen ist sie noch vorsichtig , da sie große Angst vor Männern hat. Aber auch das kriegen wir hin.Unsere Tochter hat sie gleich ins Herz geschlossen.

 
Deutscher Schäferhund Nothilfe e.V.
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung