Partnerprogramme
Otto
Otto
Otto Otto Otto Otto Otto Otto Otto Otto Otto

Steckbrief

Name:
Otto
Geburtsdatum:
28. 11. 2008
Geschlecht:
männlich
Geimpft:
Ja
Gechipt:
Ja
Kastriert:
Nein
Verträglichkeit Kinder:
ab ~12 Jahren
Verträglichkeit Rüden:
bedingt
Verträglichkeit Hündinnen:
bedingt
Verträglichkeit Katzen:
unbekannt

Vermittlungsdetails

Vermittelnder TSV/Tierheim DE:
DSHN
 

Kurzbeschreibung

Mein Herz lege ich in deine Hände, wahre es gut, denn so bleib ich immer bei dir. (Mike Richter) R.I.P. Otto (20.12.2019)

Informationen

20.12.2019

... nur 2 Monate
... eine viel zu kurze Zeit um noch einmal ein Daheim haben zu können
... aber wenigstens eine kurze Zeit in einem Daheim wo Otto geliebt wurde und wo er Zuwendung, kümmern und Liebe erfahren durfte
... wir alle hätten Otto so gern eine längere Zeit des Geniessens gegönnt
Otto ging gestern in den Armen seiner Menschen seinen letzten Weg.
Er konnte nicht mehr aufstehen, sein Herz und seine Organe haben versagt.
Familie S. hat nun innerhalb kurzer Zeit den zweiten Gnadenhund verloren, wir sagen von ♥ danke für die Zeit die er bei Euch sein durfte.

Still, seid leise,
es ist ein Engel auf der Reise.
Er wollte nur kurz bei Euch sein,
Warum er ging, weiß Gott allein,
vergesst ihn nicht, er war so klein.

Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück,
in Eurem Herzen ein großes Stück.
Er wird jetzt immer bei Euch sein,
vergesst ihn nicht, er war so klein.

Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denkt, es war sein Flügelschlag.
Und wenn Ihr fragt, wo mag er sein?
Ein Engel, der ist nie allein!

Er kann jetzt alle Farben sehn,
auf Pfoten durch die Wolken gehn
und wenn Ihr ihn auch so vermisst
und weint, weil er nicht bei Euch ist,
dann denkt, im Himmel, wo's ihn jetzt gibt,
erzählt er stolz:
Ich werd geliebt!
(Autor leider unbekannt)

Hier der letzte Bericht seiner Familie, vielen Dank dafür. Wir weinen mit Euch.

Auf Wiedersehen Otto!

 Kein Vorzeichen hat uns auf das vorbereitet, dass uns nun mitten ins Herz getroffen hat. 

Leider erlitt Otto gestern Abend gegen 19.00 Uhr einen Kreislaufzusammenbruch, an den im Anschluss sein Herz für immer aufgehört hat zu schlagen. Auf diesem Weg wird ihm nochmal die Anerkennung zu teil, die ihm noch so viel länger zugestanden hätte.

Am 20.10.2019 bist du bei uns eingezogen. Ein Wuschelkopf wie ein Löwe und ein Herz aus Gold. Schnell hatte ich dich „Kleiner Löwie“ getauft. Neben deinen anderen Spitznamen, die jeden Tag wechselten. Schließlich hast du jeden Tag etwas Neues angestellt, dieser blieb bestehen. Wir konnten uns gar nicht vorstellen, was du durchgemacht hattest, aber es war uns eine Freude zu sehen, wie du jeden Tag mehr aufgeblüht bist. Am schönsten war es, als du das Ballspielen für dich entdeckt hast. Wie ein zwei Jähriger bist du hinter jedem Ball hergesprungen. Du warst endlich angekommen, die vielen Tierarztbesuche wurden weniger. Neben deinen Ohren dann der nächste große Knall, dein erster Kreislaufzusammenbruch. So gut hast du ihn weggesteckt. Als wäre nichts gewesen hast du deine neue Welt weiter erkundet. Ich hatte gerade den ersten Patenbericht weggeschickt und wir freuten uns auf ein gemeinsames Weihnachtsfest. Leider war es uns nicht gegönnt. Ein erneuter Kreislaufzusammenbruch machte dir zu schaffen, der Tierarzt hatte gerade einen Zugang gelegt, da hört dein Herz auf zu schlagen. Die ganze Zeit stand ich an deiner Seite und habe dir über deine Löwenmähne gestreichelt. Ich habe dir in zugestanden zu gehen, wenn es so weit für dich ist. Und dann hast du losgelassen. Du warst nicht alleine, deine Familie war bis zum Schluss bei dir. Danke für die viel zu kurze aber wunderschöne Zeit. Ich hoffe, du konntest nochmal in vollen Zügen genießen, was es heißt eine Familie zu haben. Du hast Spuren in unseren Herzen hinterlassen. “ Gut gebrüllt, kleiner Löwie!“

03.11.2019

Unser Gnadenpflegehund Otto ist ein sehr entspannter Hund.
Zunächst fand er das Auto fahren mit seiner neuen Familie ziemlich doof, mittlerweile meckert er, wenn er nicht mit darf.
Er scheint im Moment noch ziemlich männerfixiert zu sein, ist das Pflegeherrchen Daheim dann weicht Otto nicht von seiner Seite.
Otto muss einiges an Medikamenten verabreicht bekommen. Da er ein "guter Fresser" ist, macht dies die Medikamentengaben sehr einfach
Die Pferde hat er schnell akzeptiert.

26.10.2019

Im Sommer wollten wir Otto/ Tierheim Offenbach als Gnadenhund übernehmen. Jessi und ihre Hündin Frida waren vor Ort um Otto kennenzulernen und ihn als Gnadenhund mit nach Hause zu nehmen. Frida ist eine sehr soziale Hündin die schon einige Gnadenhunde in ihrem Daheim ein letztes Zuhause gegeben hat. Leider kamen die beiden Hunde gar nicht miteinander aus und so fuhren Jessi und Frida schweren Herzens ohne Otto wieder heim.
Vergessen haben wir ihn allerdings alle nicht...
Am 06.08.2019 musste unser Gnadenhund Max seinen letzten Weg gehen, geliebt und begleitet bis zu seinem letzten Atemzug von "seiner" Familie.
Max hat ein Erbe hinterlassen:
trauert, aber trauert nicht zu lange
bleibt offen für all die, die niemanden haben
irgendwann schicke ich euch einen anderen Schäferhund-
einen der ebenso Hilfe, Liebe und kümmern braucht wie ich damals
liebt ihn wie ihr mich geliebt habt
und irgendwann, wenn er dann auch gehen muss
werde ich ihn dort wo ich jetzt bin in Empfang nehmen und mich weiter kümmern

Am 20.10.2019 fuhr die Familie von Richard, begleitet von Jessi, ins TH Offenbach um unseren neuen Gnadenhund kennenlernen zu können.
Nun hat also Otto die Nachfolge von Max angetreten und wir freuen uns für diese arme Socke von DSH.
Das Tierheim Offenbach hat unglaublich viel geleistet bezüglich Otto`s Gesundheitsstatus (siehe Bilder zu Beginn im Tierheim), allerdings ist unser neuer Gnadenhund immer noch alles andere als gesund.
Seine Ohren sind weiterhin so massiv entzündet dass die erste Behandlung beim Tierarzt am Dienstag abgebrochen werden musste. Otto konnte die Behandlung nicht aushalten.
Am Mittwoch wurden unter Narkose Murmelgroße Brocken Eiter aus seinen Ohren geholt.
Leider konnte nicht alles entfernt werden, in den Ohren ist- bedingt durch viele Jahre "Nichtstun"- alles verknöchert.
Otto bekommt nun eine Antibiose und hochdosiert Schmerzmittel.

Hier der erste Bericht seiner neuen Familie/ Dienstag geschrieben:
Am Sonntagabend durften wir Otto bei uns willkommen heißen. Ein skeptischer, aber neugieriger Hund erkundete mit großen Augen das Haus. Ein Zwischenstopp mit dem Kopf im Mülleimer, gehörte dabei zum guten Ton. Die erste Nacht haben wir alle gut überstanden.
Am nächsten Tag hat Otto die weitaus größeren und aus seiner Sicht seltsamen Rudelmitglieder, unsere Pferde kennengelernt. Auch hier zeigte Otto sich skeptisch, aber auf keinen Fall ängstlich. Leider musste Otto sich heute schon unserem Tierarzt vorstellen. Seine Ohren, von Krusten gezeichnet, mussten eindeutig unter die Lupe genommen werden. Diagnose: hochgradige Ohrenentzündung! Die Behandlung wird langwierig. 

 

 
Deutscher Schäferhund Nothilfe e.V.
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung