Partnerprogramme
Nelly 1
Nelly 1
Nelly 1 Nelly 1 Nelly 1 Nelly 1 Nelly 1 Nelly 1 Nelly 1 Nelly 1 Nelly 1 Nelly 1

Steckbrief

Name:
Nelly
Geburtsdatum:
1998
Geschlecht:
weiblich
Geimpft:
Ja
Gechipt:
Ja
Kastriert:
Ja
Erkrankungen:
alterstypisch Hüfte/Gelenke
Verträglichkeit Kinder:
ab ~6 Jahren
Verträglichkeit Rüden:
Ja
Verträglichkeit Hündinnen:
Ja
Verträglichkeit Katzen:
Nein
 

Kurzbeschreibung

Wenn tausend Sterne am Himmel stehn, schau hinauf Du kannst sie sehen, der hellste, das bin ich, schau hinauf und denk an mich R.I.P. Nellykind

Informationen

27.01.2014

unsere Nelly war müde, so schrecklich müde...
Danke Karin und Markus für die schöne Zeit die ihr Nelly gegeben habt, danke dass sie ihren letzten Weg nicht allein gehen musste und geliebt gehen durfte.
Danke an Aleksandra M. für ihre Patenschaft ♥

Weine nicht um mich, da ich jetzt hinausging in die sanfte Nacht.
Trauere - wenn du willst - aber nicht lang, dem Flug meiner Seele hinterher.
Ich habe jetzt Frieden, meine Seele hat Ruh´, Tränen braucht es nicht.
Im Gegenteil, denk an das Glück der Liebe, die uns verband.
Es gibt keinen Schmerz, ich leide nicht und auch die Angst ist weg.
Mach Deinen Kopf für anderes frei - ich lebe in Deinem Herzen fort.
Vergiss meinen letzten Lebenskampf, vergiss unseren letzten Streit.
Vergrab Dich nicht im Jammertal - sondern freu Dich 

-ich habe gelebt - MIT DIR!

(Verfasser unbekannt)

12.01.2014

Nelly ist noch sehr lernfähig. Sie liebt den Backofen/ Herd- der ja verständlicherweise täglich in Gebrauch ist.
Sie schnuppert den Herd ab und hat jetzt herausbekommen dass ihre Menschen recht schnell laufen können- wenn sie einen der Knöpfe mit der Schnauze herumdreht... :-)

17.12.2013

Nelly bekommt langsam und ganz vorsichtig wieder Fell. Die letzten beiden Bilder zeigen Nelly bei Ankunft und Nelly jetzt. Karin badet und salbt, und salbt und badet- Nelly geniesst, hat festgestellt dass es kälter wird und lässt ihr Fell wieder wachsen. Das Mäusel ist alt und tatterig, läuft staksig, spielt wie ein Junghund, möchte bitte, sobald sie wach ist, bespaßt werden- und hat ihre Menschen voll im Griff :-)

05.12.2013

Nelly ist nun seit mehr als zweieinhalb Monaten bei uns und wir mussten erneut hundemässig umdenken. Nichts ist mehr wie es vorher war     und die kleine Hunde-Omi beherrscht unser Denken und Handeln. Da Nelly an Cauda Equina leidet ist sie nun seit ca einem Monat teilweise inkontinent geworden. Wenn sie ihr großes Geschäft verrichten muss, dann sofort und genau jetzt. Glücklicherweise hat sie eine sehr gute Verdauung und die *Bescherung* ist mit entsprechender Ausrüstung die überall bereit liegt (Latexhandschuhe-Papier-alte Zeitungen und Desinfektion) sowie einer kleinen Putzorgie danach schnell behoben. Schwieriger wird es wenns unterm Schlafen passiert, aber dafür haben wir nun eine zweite Waschmaschine. Aber ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass ich bisher noch nie so viele Hundedecken gewaschen habe     Doch dafür werden wir durch ihr zuckersüßes Wesen, ihre sehr starke Anhänglichkeit (keine 2 Meter ohne Nelly) und ihr Wunsch ständig zu schmusen entlohnt. Man merkt Nelly an, dass sie sich wirklich wohl fühlt, ganz besonders wenn Herrchen mit ihr tobt. Auch wenn das jetzt bei Nelly etwas lustig klingt, aber so gebrechlich sie auch aussieht und ihr unsicherer Gang auch sein mag (draußen wohl bemerkt) – genauso wild kann sie beim Spiel sein. Und fordernd. Außerdem kennt Nelly auch kein Halten wenn sie spielen will- durch ihre unkoordinierte Art und da sie ja nichts sieht, beisst sie wild um sich um ihr Spielzeug zu ergattern. Da müssen wir beide schon sehr auf unsere Finger und Waden aufpassen *lach*. Ihre Haut hat sich dank Antibiotikum und Salbe sehr beruhigt, keine offenen Stellen mehr und das Fell ist tatsächlich inzwischen 2-farbig sichtbar nachgewachsen. Sie kratzt sich schon noch, aber allerdings nur dann, wenn ich telefoniere, fern sehe, am PC bin oder etwas arbeite. Sobald ich mich dann mit ihr beschäftige, vergisst sie das kratzen für viele Stunden. Diese Stellen creme ich dann sofort mit Cortisoncreme ein und so kann ich Rötungen im Großen und Ganzen in Grenzen halten. Mit ihrem Schmerzmedikament ist sie momentan gut eingestellt und bekommt früh und abends 1 Tablette
Nellys Wunsch, ausgiebig spazieren zu gehen, hat sehr nachgelassen. Sie hat *ihren* Weg, gehr diesen genau bis zu einem Punkt und dann bleibt sie stehen. Momentan versuche ich mit Leckerchen zu locken – wir machen das nun seit 4 Tagen – und ich muss sagen, ein Hund kann nicht alt genug sein als dass man ihn nicht bestechen könnte     Aber natürlich liebt sie noch immer Spaziergänge, nur muss dazu die Sonne kräftig scheinen und die Straßen dürfen nicht nass sein. Dann marschiert sie noch eifrig vor mir her. Leider haben wir momentan wenige dieser trockenen Sonnentage, denn Spaziergänge mit Nelly sind wie Balsam für meine Seele. Wir trödeln dann so vor uns hin - laufen mal da lang, mal dort, und durch ihre Ruhe ist das Gassi gehen richtig toll. 
Hundebegegnungen sind gelassen. Sie geht freundlich auf andere Hunde zu, fordert diese durch bellen zum spielen auf. Nur an ihrem Hintern darf keiner schnüffeln – wer es dennoch wagt wird sehr energisch in die Schranken gewiesen. Mit Hündinnen kann Nelly übrigens besser als mit den meisten *Machos*.
Sie schläft nun meist wieder normal abends ein, es sei denn, sie hatte einen schlechteren Tag und schläft tagsüber, dann wird natürlich noch immer die Nacht zum Tag gemacht. Ich habe auch gelernt damit zu leben, denn nach so einer Nacht ist Nelly nach ihrem ersten Morgenspaziergang um 06,30 Uhr dann so müde, dass sie sofort einschläft. Diese Zeit nutze ich dann natürlich auch um meinen Schlaf nachzuholen.

Liebe Grüße

Nelly und Karin

16.10.2013

Nelly hat mittlerweile keine offenen Wunden mehr, das Fell beginnt ganz sparsam zu wachsen :-). Der permanente Juckreiz ist ein ganz klein wenig besser geworden. Obwohl sie sehr viel futtert hat sie leider 2 kg Gewicht abgenommen. Sobald die Sonne scheint will sie raus und geht dann auch lange und sehr ausdauernd spazieren. Nelly bekam aus ihrer Heimatstadt Friedrichshafen von 2 netten Damen ein Päckle mit verschiedenen Spiel- und Kauartikeln und damit sie nicht friert auch noch einem Wintermantel geschickt. Von ihrer Patin hat Nelly ein tolles Geschirr geschenkt bekommen, welches den Schulterbewegungen von Nelly mehr Spielraum gewährt.
Nelly ist ein steinaltes, wahrscheinlich etwas dementes Ömchen- das gern die Nacht zum Tag macht und Karin und Markus sehr, sehr ungern schlafen lässt. Karin nähert sich durch den permanenten Schlafmangel altersmässig sehr sichtbar Nelly an. Die Augenringe sind schon sehr ähnlich geworden...- auf die Demenz bei Karin sind wir gespannt... ;-)

12.09.2013

Nelly hat uns ein kleines Video vom ersten größeren Spaziergang geschickt, dass wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Wir wünschen uns dass unser kleiner Schäfi- Methusalem noch eine schöne Zeit bei Karin und Markus haben kann. Sie ist alt, klapprig, sieht nicht gut, hat Probleme mit ihrer Haut und muss sich deshalb ständig kratzen- aber sie ist an allem interessiert, möchte raus, möchte spielen und am liebsten permanent geknuddelt werden. 

… Vielleicht hat sie noch noch ein paar Wochen zu leben, vielleicht schafft Sie noch ein paar Monate (was wir uns für sie wünschen würden).

Möchten Sie Nelly’s Weg mit uns begleiten? Über jeden Paten sind wir dankbar.

https://www.dropbox.com/s/6nx1st8y5o811lf/2013-09-11%2014.22.01.mp4

06.09.2012

unser Ömchen auf dem Weg zum einkaufen. So niedlich wie sie alles voller Freude mitmacht...

04.09.2013

Nelly hat ihren ersten Tierarztbesuch hinter sich gebracht- und mal eben schnell den Tierarzt becirzt :-) Nun muss sie gebadet und gecremt werden, damit ihre Haut abheilen kann. Ganz ohne Schmerzmittel wird sie nicht auskommen, aber das steht ihr altersgemäß auch zu.
Da ältere Damen ja leichter frieren- zumal wenn sie geschoren sind und die Haut empfindlich ist- bekam Nelly von Karin erst einmal ein Mäntelchen gekauft. Sichtlich stolz präsentiert sie sich in "ihrem" Hauseingang :-)

02.09.2013

Seit Samstag, 31.8.2013 ist Nelly als Gnadenhund der DSHN bei uns eingezogen. Sie kommt aus dem TH Friedrichshafen am Bodensee und ist 15 Jahre alt. Nelly läuft noch sehr schlecht - sie leidet an alterstypischer Arthrose - ihre Hüften sind schlecht und ihre Muskulatur muss noch etwas aufgebaut werden. Aber sie WILL - und das richtig. Nelly hat einen unheimlichen Willen wenn es ums spazieren gehen geht. Manchmal kippt sie mit den Hinterbeinen noch weg, steht aber sofort wieder auf und ist voll Elan wenn es darum geht zu schnüffeln. Leider hat Nelly einen starken Ausschlag, sie juckt sich noch an bestimmten Stellen sehr. Das wird aber unsere TÄ diese Woche noch abklären. Im TH wurde sie noch geschoren, sie bekam Antibiotika und die großen Flächen heilen bereits ab. Auf ihren rechten Auge scheint sie komplett blind zu sein. Nelly ist unheimlich lieb - wahnsinnig verschmust und spiel für ihr Leben gerne. Egal was - Quietschebälle werden binnen von Minuten totgequietscht - Tauziehen durchs Wohnzimmer ist momentan der Hit (trotz extrem schwacher Hinterbeine) - oder einfach nur zusammen auf ihrem Bett liegen und kraulen ist ebenfalls sehr beliebt. Ihr hohes Alter sieht man Nelly an, aber man vergisst es, wenn man sich mit ihr abgibt.
Viele Leute fragen uns, warum wir uns das antun. Die Antwort ist einfach: Wir wollten nicht, dass diese alte Hundeomi im TH sterben muss, sondern noch einmal das Leben und Freude spüren darf. Wir wissen nicht ob es nur drei Wochen werden oder vielleicht doch ein Jahr. Aber wir wissen, dass wir es der alten Omi schön machen werden so lange sie noch kann und dass wir es nicht zulassen werden dass sie Schmerzen hat.
Karin und Markus
Anmerkung DSHN Team
Nelly hat zwar schwache Hinterläufe- läuft aber schneller und ausdauernder als ihre Pflegestelle Karin.
Karin ist, wenn man Nellys Alter in Menschenjahre umrechnet, ein "Küken" und sie ist ein Küken mit tierischem Muskelkater.
Karin- wir sind überhaupt nicht schadenfroh... :-)

14.05.2013

Nelly hatte leider schon das zweite mal Pech...sie war schon einmal bei uns und sollte nun bei einem älteren Herrn Ihre letzten Jahre verbringen, leider ist nun ihr neuer Besitzer vor Ihr verstorben und Nelly kam wieder zu uns....Nun suchen wir dringend ein Zuhause, wo unsere verschmuste und liebe Dame noch die restliche Zeit verbringen darf. Sie ist zu allen Menschen freundlich, geht noch gerne und  ausgiebig (mit kleinen Pausen) spazieren. Altersbedingt und Schäferhund typisch, hat sie ein bisschen Athrose in den Gelenken, das hindert sie aber nicht an ihren täglichen Spaziergängen bei Wind und Wetter. Wir hoffen es findet sich noch jemand, der unserer lieben Nelly noch ein schönes Zuhause schenkt

Wichtige Information:

Die Einschätzung und Vermittlung der Tiere erfolgt ausschliesslich durch das jeweils angegebene Tierheim, die angegebene Organisation oder die genannte Kontaktadresse.
Die DSHN kann somit keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben übernehmen.

 
Deutscher Schäferhund Nothilfe e.V.
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung
{* *}