Partnerprogramme
Marni
Marni
Marni Marni Marni

Steckbrief

Name:
Marni
Geburtsdatum:
2009
Geschlecht:
weiblich
Geimpft:
Ja
Gechipt:
Ja
Kastriert:
Nein
Verträglichkeit Kinder:
ab ~12 Jahren
Verträglichkeit Rüden:
bedingt
Verträglichkeit Hündinnen:
Nein
Verträglichkeit Katzen:
Nein

Vermittlungsdetails

Ansprechpartner:
Heidrun
Mailadresse:
Telefonnummer:
0621-7027483
 

Kurzbeschreibung

Und legt der Hauch des Tages am Abend sich zur Ruh`, send`ich als Stern vom Himmel euch meine Grüsse zu. (Hans Kreiner) R.I.P.

Informationen

19.07.2016

am 18.07.2016 hat unsere Marni ihre letzte Reise angetreten. Seit Wochen schon ging es ihr immer schlechter und nun hat sie ihrer Pflegestelle deutlich gesagt das sie nicht mehr kann, das sie gehen möchte.

Vielleicht werd` ich einst ..........

Vielleicht werd` ich einst gebrechlich und schwach
und quälende Pein hält ständig mich wach.
Was dann getan werden muss, tue du es allein
in diesem Kampf können wir nicht die Sieger sein.

Und bist du traurig, versteh ich es wohl,
doch deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
Denn an diesem Tag, mehr als je zuvor geschehen,
muss deine Freundschaft und Liebe aufs schwerste
bestehen.

Schau, wir hatten so viele Monate voller Glück,
keine Furcht kann was kommen muss, halten zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei,
drum gib, wenn die Zeit kommt, mich bitte frei.

Bring mich dahin, wohin ich gebracht werden muss,
nur eines erbitt ich, bleib bei mir bis zum Schluss.
Und halt mich fest und red' mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Ich weiß, mit der Zeit wirst du`s ebenfalls wissen,
es war eine gute Tat, die du mir erwiesen.
Und bin ich alsdann schon längst nicht mehr hier,
blieben Schmerz und Leid mir erspart, dank dir.

Und gräme dich nicht, dass du es bist,
der entscheidet, wann die Zeit gekommen ist,
wir zwei waren so eng vereint,
lass nicht zu, dass dein Herz bittre Tränen weint.

.... den letzten Weg mit Liebe, Verständnis und Gnade begehen- genau das hat unsere Pflegestelle getan.
Wir danken dafür von ganzem Herzen 

04.07.2015

Marni hat in ihrem bisherigen Leben nicht wirklich Glück gehabt. Beschagnahmt aus einer schlimmen Hundehaltung, verkauft an einen Menschen der aufgrund seiner Erkrankung keine Gefühle zeigen konnte und Marni evtl. als Anker gesehen hat- eine Funktion die ein zutiefst unglücklicher und unsicher Hund nicht erfüllen konnte und so wieder weg musste...
Marni kam zu unserer Pflegestelle Isa und darf endlich Hund sein.
Marni hat, bedingt durch die vorangegangenen Haltungen, Probleme mit ihren Gelenken und braucht Schmerzmittel. Sie reagiert allergisch auf Futtermilben, hier reicht es aus wenn ihr Futter ein paar tage eingefroren wird, oder wenn sie roh gefüttert wird.
Marni liebt Menschen und möchte "ihren" Menschen nicht mit anderen Tieren teilen.
So viel negatives von einem einzigen Hund...
Die Aussicht auf ein Daheim wird dadurch verschwindend gering.
Vielleicht wäre Marni ein Hund für Sie, den Menschen der gerade diesen Text gelesen hat.
Marni kann nichts für ihr Vorleben, sie musste sich immer arrangieren und es ist ein kleines Wunder dass sie menschen so liebt...

13.08.2014

Marni wartet schon so lange in ihrer Pflegestelle auf ihre "eigenen" Menschen.

16.06.2014

Marni ist ein absolut toller Hund- bei und für Menschen.
Hundekumpel, wie in ihrer Pflegestelle, braucht und möchte sie überhaupt nicht
Sie würde gern als Einzelhund mit ihren Menschen leben. 
Marni hatte noch nicht eine einzige Anfrage- wo sind die Schäferhund begeisterten Menschen die Marni ihr eigenes Daheim geben möchten? Melden Sie sich und lernen Marni kennen- Marni wartet auf Sie.

24.02.2014

Marni sucht einen Verwöhnplatz bei Menschen die ihr Leben mit ihr teilen wollen

02.01.2014

Marni muss nicht mehr allein mit dem Pflegefrauchen spazieren gehen- es kann schon immer einer der anderen Hunde mitmarschieren. Sie pöbelt nicht mehr, sondern geht locker neben dem anderen Hund...
"Es wird"- Marni wird es schaffen: zuerst eine Weile sehr schlechte Haltung und Beschlagnahmung, danach in einer Haltung die zwar evtl. gut gemeint, aber vollig unkundig war und Marni sehr isoliert gehalten hat-
wird Marni wieder Hund, der immer mehr Freude am Leben hat.
Jetzt fehlen nur noch ihre eigenen Menschen...

23.12.2013

Marni fängt an nachzuholen. Sie möchte spielen und fordert auch dazu auf.
Ihr "drehen" hat sich sehr minimiert, sie fällt nur noch in ihr altes Verhaltensmuster zurück wenn man sie gar nicht beachtet- lässt sich aber sofort abrufen.
Marnis Ohren sind mittlerweile nicht mehr vereitert.
Die anderen Hunde vor Ort werden nicht mehr permanent angebellt, Marni ist viel ruhiger und gelassener geworden. Lt. Pflegestelle ist Marni eine sehr nette Hündin, die gern bei Schäferhund erfahrenen Menschen einziehen würde.

08.12.2013

Da sich für Marni`s Leben immer negativer gestaltetete, es keine Alternativen gab, haben wir Marni am 01.12.2013 übernommen. Kontakt mit dem Betreuer des Besitzers bestand die ganze Zeit über.
Es kam ein Hund in die Pflegestelle, die sich nicht einmal mehr nach "ihren" Menschen umgeschaut hat.
Ihre Ohren waren so heftig vereitert, dass sofort am Folgetag ein Tierarzt aufgesucht werden musste.
Marni ist eine nette Hündin, die derzeit mit anderen Hunden noch nicht so "kann"=> daran wird gerade gearbeitet.
Sie hatte bei ihrem Besitzer kaum/ keinen Kontakt zu anderen Hunden, kannte meist nur Mini- Gassirunden wo jedem anderen Hund sofort ausgewichen wurde.
Nach einer Woche in der Pflegestelle geht es ihr wesentlich besser, sie lernt u.a.gerade spazieren zu gehen und dies auch zu geniessen.

22.10.2013

Marni ist etwa vier Jahre alt und würde aus einem Zwinger beschlagnahmt. Damals war sie bedenklich abgemagert, hat seitdem aber auf gute 34 Kilo zugelegt. Ihr jetziger Halter ist mit der Haltung eines Schäferhundes aus gesundheitlichen Gründen überfordert, daher wird dringend ein neues Zuhause für sie gesucht.

Marni hat in ihrem Leben bislang nicht viel kennengelernt und sehr wenig Kontakt zu anderen Hunden, daher ist sie sehr unsicher in ihrem Verhalten und muss z.B. hinsichtlich des Sozialverhaltens noch viel erlernen. – Marni übt bereits fleißig in einem Hundeverein, macht hier tolle Fortschritte und lehnt sich im Training schnell und sehr vertrauensvoll an den Ausbilder an. Sie sucht nach einem Herrchen, dass ihr durch beständige und konsequente Führung Sicherheit gibt. Damit kann sie mit etwas Übung auch ungewohnte Situattionen leichter meistern. Sie beherrscht die Grundkommandos wie z.B. Sitz und Platz, ist aber in ungewohnter Umgebung und beim Gassi-Gehen sehr aufgeregt und nervös. Menschen gegenüber ist sie sehr anhänglich und freundlich. Sie schmust gern und mit einem kleinen Leckerlie wird man schnell mit ihr warm. Sie muss das allein bleiben noch üben, man kann das aber sicher steigern, wenn sie etwas mehr Sicherheit gewonnen hat und körperlich ausgelastet ist.
Es tut ihr sicher gut, wenn Sie noch einige Erziehung genießen kann. Es gibt die Möglichkeit, dass jetztige Training mit einem erfahrenen Ausbilder ohne finanzielle Verpflichtung weiter zu führen. Außerdem lechzt sie nach Beschäftigung, um geistig ausgelastet zu sein. Sie mag Spielzeug sehr gern. Da Marni so unsicher ist, braucht sie eine feste Bezugsperson, die ihr Sicherheit und Rückhalt vermittelt. Als Einzelhund könnte sie so erstmal etwas Selbstvertrauen entwickeln, um dann anderen Hunden begegnen zu können.
Wie viele Schäferhunde ist sie sehr "gesprächig", gibt viele Laute von sich, bellt auch gern. Erwartungsgemäß zeigt sie keinen ausgeprägten Jagdinstinkt, ist aber natürlich sehr wachsam. Sie hat Angst vor Gewitter und dem Staubsauger.

Marni wartet sehnsüchtig auf ihren Menschen und ist bereit, die in sie investierte Energie zehnfach als Zuneigung zurück zu zahlen. 

 

Wichtige Information:

Die Einschätzung und Vermittlung der Tiere erfolgt ausschliesslich durch das jeweils angegebene Tierheim, die angegebene Organisation oder die genannte Kontaktadresse.
Die DSHN kann somit keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben übernehmen.

 
Deutscher Schäferhund Nothilfe e.V.
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung
{* *}