Partnerprogramme
Björn
Björn
Björn Björn Björn Björn Björn Björn

Steckbrief

Name:
Björn
Geburtsdatum:
03. 2017
Geschlecht:
männlich
Geimpft:
Ja
Gechipt:
Ja
Kastriert:
Nein
Verträglichkeit Kinder:
Nein
Verträglichkeit Rüden:
Ja
Verträglichkeit Hündinnen:
Ja
Verträglichkeit Katzen:
unbekannt

Vermittlungsdetails

PLZ:
493**
Vermittelnder TSV/Tierheim DE:
DSHN
Ansprechpartner:
Heidrun
Mailadresse:
Telefonnummer:
0621-7027483
 

Kurzbeschreibung

Björn heißt nun Lord und hat sein Daheim gefunden (31.07.2019)

Informationen

31.07.2019

Hier ein erster Bericht aus Björn/ Lord`s neuem Daheim, vielen Dank dafür ♥

Lord geht es gut. Er wird immer quirliger und kehrt sein wahres Ich heraus. Er hat den Schalk im Nacken! Er liegt immer halb im Fischteich wenn er trinkt, er gräbt gerne den Garten um und hat eine Vorliebe für Füße und Hosenbeine ansonsten läuft alles ganz gut. Er hört tatsächlich schon gut auf seinen Namen. In meinem Bekanntenkreis sind alle ganz begeistert, denn endlich mal ein großer Hund bei dem man sich nicht bücken muss, wenn man ihn streicheln möchte. Er genießt von jedem die Streicheleinheiten. Bei Kindern muss ich etwas vorsichtig sein, denn er hat einen kleinen Hang zum spielerischen Schnappen. Er ist schon in einigen großen Hundegruppen gelaufen und es hat wirklich gut geklappt. Kleinere liebe Rüden dominiert er gerne und wird manchmal auch etwas penetrant. Die meisten Hündinnen zeigen ihm die Zähne. Naja, er ist ja auch noch etwas tollpatschig und riesig. Wenn seine Entwicklung so weiter geht und wir nach der Sommerpause zur Hundeschule gehen, werden wir ein tolles "Dreamteam" - eigentlich sind wir das schon. Ach ich soll von meinem Vater sagen, dass er es am schwersten hätte, denn er muss noch um die Gunst von Lord buhlen - 10% hat er schon erreicht! Mein Vater hatte zwischendurch Bedenken, aber die sind verflogen. Er hatte etwas Sorgen, als ich wieder zur Arbeit musste. An den Pool darf er nicht, aber das ist auch richtig so. Er hätte ja keine Chance daraus zu kommen. Ja, Lord hält uns auf Trab - er macht wirklich viel Spaß und Freude, ist aber auch ab und zu etwas anstrengend :-)  Viele Grüße aus Lord`s Zuhause

02.07.2019

Björn ist zwei Jahre alt und wurde von einem sehr umsichtigen Veterinäramt beschlagnahmt. Er ist noch schüchtern und teilweise ängstlich, sucht aber jeden Tag mehr Kontakt zum Menschen. Anderen Hunden gegenüber ist er sehr zurückhaltend.
Björn muss noch viel lernen. Er ist ein ungeschliffener Diamant, der noch nichts in seinem Leben kennengelernen durfte.
Bei den ersten Gassigängen hätte seine menschliche Begleitung am liebsten geweint und war wütend zugleich. Es ist schlimm, wie manche Menschen mit ihren Hunden umgehen.
Wir haben schon häufig Hunde aufgenommen, die nichts kannten und es ist jedes Mal erschreckend.
Björn war schon beim Anleinen direkt panisch und versuchte sich in die letzte Ecke zu verdrücken.
Auf dem Spaziergang musste die Leine kurz gehalten werden, weil er sofort versuchte, schnell wieder in „Sicherheit“ zu gelangen. Er lief sehr hektisch und es war richtig Stress für ihn. Mit behutsamen Worten und ein paar vorsichtigen Streicheleinheiten fasste er langsam ein kleines bisschen Vertrauen und er kam sogar an und wollte nochmal gestreichelt werden.
Aber sobald er weiterlaufen sollte, stellte sich die Panik wieder ein.
Er ertrug diesen ersten Gassigang und war heilfroh, als er wieder auf seinen Platz konnte. Mittlerweile ist es besser geworden. Er freut sich auf den Spaziergang. Allerdings läuft er im Moment noch an der kurzen Leine, weil er die Sicherheit seiner Begleitung braucht. Aber er ist schon wesentlich offener geworden.

Selbstverständlich macht sich jeder im Team Gedanken was um Himmels Willen mit diesem Hund "gemacht" wurde- aber gleichzeitig wollen wir es lieber nicht wissen...
Björn`s Uhr haben wir auf Null geschaltet. Sein Leben fängt jetzt an und er ist schon dabei zu vergessen. Seit Übernahme vor zwei Wochen ist unser kleiner Bär schon wesentlich offener und etwas weniger ängstlich geworden.

Katzenverträglichkeit ist uns nicht bekannt.
Ob er sich mit Kindern vertragen würde wissen wir nicht, sehen ihn aber aufgrund seiner Ängstlichkeit nicht bei Kindern

 

 

 
Deutscher Schäferhund Nothilfe e.V.
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung
{* *}