Partnerprogramme
Neues und Aktuelles

Infostand der DSHN auf der Deutschen Jugend und Juniorenmeisterschaft des SV in Hörstel Riesenbeck - 26.05.2013


Schon eine Weile vor der Veranstaltung gab es reichlich zu tun: Flyer mit Fotos der Hunde und Beschreibung mussten erstellt und ausgedruckt werden, Newsletter sollten zur Ansicht bereit liegen und mussten gedruckt werden, das für uns so wichtige Pflegestellengesuch und die Infos über die Gnadenbrothunde mussten ebenfalls ausgedruckt werden. Eine Wand zum anpinnen der Flyer musste besorgt werden, Süßigkeiten für die Kinder und Jugendlichen sollten bereit liegen und mussten besorgt werden. Tischdecke, Banner, Biertisch, Werbeartikel als Geschenk für Spender, Infoprospekte wurden am Tag zuvor zusammengetragen und samt Reißstiften und Fixierungsmaterial für die Wand im Auto verstaut. Das Wetter war für diesen Tag gut gemeldet, also sollte doch Shirt und eine leichte Jacke reichen. Dass es am Morgen bei der Abfahrt nur 5 Grad waren stellte weniger ein Problem dar. Die Sonne schien und es ist ja nicht selten, dass die Temperatuen bis mittags rasant steigen. Zumindest dort, wo ich her komme... (Anmerkung Team DSHN: Gabi kommt aus dem eher kalten Sauerland... :-))

Was mich auf der Hinfahrt wesentlich mehr beschäftigte als das Wetter waren die Gedanken:
wie werden wir als Tierschutzorga bei solch einer Veranstaltung angenommen? Wird man ins Gespräch kommen können oder wird man uns abstempeln ohne das besondere und wichtige an unserer Arbeit je erfahren zu haben.
Aber:
Wenn man Unterstützung für den Deutschen Schäferhund sucht, wenn man aufklären will wo viele der einst liebevoll aufgezogenen und vielversprechenden  Schäfis landen, dann auf einer der der großen SV-Veranstaltungen...wo sich doch alles um den Schäferhund dreht und es an Schäferhundfans nicht mangelt..
Auf unsere Anfrage bei der Geschäftsleitung des SV wurden wir sehr zuvorkommend betreut. Die ansonsten recht hohen Standgebühren wurden uns komplett erlassen und der Kontakt zur Jugendwartin und Organisatorin der DJJM zwecks Planung wurde vermittelt.
Etwa 100 Flyer wurden verteilt und auch in der aufgestellten Spendendose kam etwas zusammen. Wir haben Hunde aus allen PLZ-Bereichen vorgestellt, unser Newsletter konnte angesehen und gelesen werden,
viele nette Gespräche wurden geführt. Besonders freute uns das Interesse einer Gruppe junger Hundesportler aus dem Juniorenbereich. Befürchtungen, nicht ins Gespräch zu kommen, haben sich überhaupt nicht bewahrheitet.
Schwerpunkt war die Suche nach Paten, Kurzzeitpflegestellen für absolute Notfälle, Interessenten an TS Hunden. Von einigen Leuten wurde Interesse bekundet, wir erwarten mit Spannung, wer sich mit uns in Kontakt setzen wird.
Insgesamt gesehen können wir sagen, dass wir auf eine gute Resonanz gestoßen sind und einen erfolgreichen Tag für die DSHN hatten..... eine Wiederholung ist natürlich fest geplant :-)
Für die tatkräftige und kompetente Hilfe während des ganzen Tages bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Mitgliedern Beate S. und Claudia A. Ihr wart klasse :-)

Die einzige Rechnung die nicht aufgegangen ist war die der sommerlichen Temperaturen. Ziemlich durchgefroren begaben wir uns auf den Heimweg, die Rechnung morgens 5 Grad, Mittags 25 grad gilt wohl nur für das Sauerland... Als ich am Abend in meinem Heimatort einfuhr, saßen die Leute im T-Shirt draußen und hatten endlich mal einen Tag lang die wärmenden Sonnenstrahlen geniessen dürfen. 
Anmerkung Team DSHN: Claudia, Beate und Gabi haben statt dessen einen Tag lang gefroren und hübsch blaue Hände gehabt. Mädels- ihr wart ganz schön tapfer! 

 
Deutscher Schäferhund Nothilfe e.V.
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung
{* *}