Partnerprogramme
Neues und Aktuelles

Tagebuch eines Griesgrams 21 - 08.05.2019


Ich habe in der letzten Zeit viel erlebt. Das Menschenweibchen zeigt mir viele Dinge- Pferde, Kühe, Orte und andere Menschen. Ich war sogar schon mit einer fremden Frau Gassi. Das Menschenweibchen hat gesagt, ich soll nicht immer alles mit einem Brummen kommentieren, das würde andere verunsichern. Manche Menschen verstehen nicht, dass ich so kommuniziere und hätten dann Angst vor mir.

balou21-6aa27ed1954bc7862236c607c4e984e0.jpg

Neulich waren wir auf einer neuen, ganz großen Wiese und ich durfte alles lange erkunden. Am Ende der Wiese stand ein Hundemädchen hinter dem Zaun und ich bin erstmal hin, um mit ihr zu flirten. Sie ist dann weitergelaufen, aber damit kann ich umgehen. Es gab soviel zu schnüffeln. Als mich das Menschenweibchen gerufen hat, bin ich sofort zu ihr. Sie hat dann Wurst geworfen und ich musste die suchen. Das hat Spaß gemacht. Heute sind wir nach unserem Spaziergang durch das große Tor ins Haus gegangen. Ich war die ganze Zeit schon neugierig, was sich hinter dem Tor befindet. Es roch dort richtig lecker und Futter lag in den Regalen. Dann hat sie mich in einen Raum geführt. Der Mann saß an einem Tisch und sprach mit mir, aber ich war total fasziniert von etwas ganz anderem..man konnte dort nach draußen gucken, ohne das da Stäbe waren. Ich war richtig verzaubert und habe die ganze Zeit hinausgestarrt. Das war wirklich komisch, ich konnte die Hunde, die vorbeigingen, gar nicht riechen. Was für ein Erlebnis.

Das Menschenweibchen hat sich später zu mir gesetzt und gesagt, dass sie jetzt ein Zuhause für mich suchen. Ich will gar nicht umziehen, aber sie hat mir versprochen, dass ich mir meine Menschen aussuchen darf. Sie sagte, die hätten dann ganz viel Zeit für mich und sie würden sich um mich kümmern und mich lieben, wie mein Herrchen das gemacht hat. Ich habe mittlerweile so viele Leute kennengelernt und ich muss sagen, ich mag es, dabei zu sein. Ich fühle mich auch ganz anders als früher und irgendwie möchte ich wieder meine eigenen Menschen haben. Ja, ich glaube, ich bin jetzt bereit dafür.

 

 

 
Deutscher Schäferhund Nothilfe e.V.
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung
{* *}